Erst Design macht das Leben fein!

Einfach mal nur so sitzen, nichts weiter machen, nur so sitzen. Von Loriot wissen wir, das ist nicht so einfach! Aber jetzt läuft das Festival der Designer an der Akademie Remscheid! Da wird nur am Thema “Sitzen” gearbeitet. Gestern am Montag, den 26. September 2011 hat es angefangen und schon sind die ersten Ergebnisse zu sehen. Gedankenskizzen, Modelle, Prototypen – und alles entsteht mit Spaß und Begeisterung! Kein Material wird bei einem „Sitzexperiment“ verschont. Alle Gestalterinnen und Gestalter forschen  und experimentieren um folgende Fragen zu beantworten: Wie gestaltet man ein außergewöhnliches Sitzmöbel? Wie sieht ein Stuhl aus, auf dem man nicht nur sitzen sondern auch thronen kann? Einen Stuhl, der dem Zeitgeist weit vorauseilt und wie ein Kunstwerk wirken kann? Heute Abend werden wir hier neue Bilder sehen! Ein aktueller Blick in die Werkstatt der Akademie wird hier möglich!

So sieht die Werkstatt der Akademie also am Mittwoch dem 3. Tag des kreativen Designkurses aus! Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kurses erleben den Tag in einer Stimmung, die so ausgedrückt werden kann: Wir lieben es, wenn ein Plan gelingt! Die winzigen Modelle wurden bereits in lebensgroße Möbel verwandelt. Ein lustiges und geschäftiges Treiben, aber auch konzentriertes Arbeiten prägt die Stimmmung. Für alle führt der Designprozess auch zu Begegnungen mit neuen Arbeitsweisen und Techniken. So können Kenntnisse beim Schweißen und Schmieden erworben und genutzt werden. Für das Thema Möbeldesign kann man auch Holzbearbeitungsmaschinen kennen lernen. Das Arbeiten mit der  Hobelmaschine und einer Oberfräse oder Formatkreissäge sind bei einigen Entwürfen notwendige Werkzeuge. Dabei können alle sehr viel hinzu lernen. Ganz spannend im wirklichen Wortsinn ist das Herstellen der formverspannten Sessel.  Die sogenannte biegesteife Konstruktion. Dabei werden aus dünnen und leichten Platten oder Pappen ganz feste und stabile Sitzmöbel hergestellt.dann wird auch noch die Wabentechnik vorgestellt und angewendet. Recht dicke Platten erhalten ihre Festigkeit durch eineFüllung mit Papierwaben und haben daher ein geringes Gewicht.

Schon ist Donnerstag und am Abend gibt es in der Akademie eine Ausstellung. Eine solche Design-Ausstellung gibt es nur einmal im Jahr.

Schon jetzt freuen sich alle auf das nächste Jahr. Dann kann man weitermachen und aus dem einzelnen Stuhlentwurf wird dann eine „Sitzgruppe“! Es ist also ein besonderes Ereignis! Alle sind ein wenig aufgeregt, der Entwurf soll ja fertig werden und bei der Ausstellung dabei sein! Da müssen sich beim Zusammenbauen alle gegenseitig helfen! Natürlich sind alle Designobjekte rechtzeitig fertig geworden.

Holz, Metall, Pappe und Papier das waren die Materialien die verarbeitet wurden. Es wurden besondere Erfahrungen gesammelt und Kenntnisse erworben. Etwas Neues lernen und neue Möglichkeiten kennen lernen, dass ist wohl das Besondere und Bedeutsame, das von allen Beteiligten mit nach Hause genommen werden kann. Als Zugabe nehmen alle ihr erfolgreich gestaltetes Werk mit.  An der Formatkreissäge, am Schweißgerät, an der Oberfräse und an vielen anderen Geräten wurde gelernt und neues Wissen erworben.

Informationen über das Kursangebot „Design“ im Programm der Akademie Remscheid, findet man hier:http://www.akademieremscheid.de/kurse/kurse.php?id=494

Tags: , , , , , ,

Eine Antwort zu “Erst Design macht das Leben fein!”

  1. gabi sagt:

    Hi roland,
    ja das hat Spass gemacht:-) ich bin von meinem Stuhl und den Entwürfen der Teilnehmer begeistert. Muß jetzt nur noch entscheiden wie ich die Oberfläche meines Stuhls gestalte. Der Kurs macht Lust auf mehr…
    Super Bilder!

Hinterlasse eine Antwort