Plötzlich ist da eine Brücke – für eine freie Sicht auf die Zukunft.

23. April 2016

Das Kulturprojekt ist, wie es der Titel ankündigt, eine Arbeit an der interkulturellen Verständigung mit den Mitteln der Kunst. Es beginnt mit der Naturerfahrung (Land-Art) und führt über die Musik und den Klang (Trommelbau) weiter zu den aktuellen Fragen des Miteinander in der Vielfalt der Kulturen.  Zu diesem Thema drängen die tagespolitiPlötzlich ist da eine Brücke4cschen Ereignisse uns allen neue Aufgaben auf. In einem Kultur- und Kunstprojekt können diese auf eine spezifische Art behandelt werden. Eine ästhetische UntersuchungPlötzlich ist da eine Brücke5c kann den alltäglichen Blickwinkel verändern.

Kunstpädagogik: Kurse für die Ausbildung

23. April 2015

Einen schönen Einblick in die Kurs-Atmosphäre in der Ausbildung Kunstpädagogik findet man auf dieser öffentlichen Facebook-Seite:https://www.facebook.com/media/set/?set=a.682675678521124.1073741861.330256183763077&type=1

The Red Man Show – Roland Oesker in der Wasserwerkstatt der Akademie Remscheid

13. Oktober 2014

Die Wasserwerkstatt 2014 in der Akademie Remscheid war eine besondere Fortbildung für Pädagogen, Holzbildhauerei bAkadei Roland Oesker Remscheid die sich für Umweltbildung, Red Man4Holzbildhauerei, Erlebnisse am Waldbach, Gestaltung am Wasser und Fotografie interessieren. Dabei ist auch die Bilderschau „The Red Man Show“ entstanden.

 http://bit.ly/1moSgGc

Wasserräder und Schalen, HolzfigurenWasserspeier schnitzen und Wasserrinnen wurden geschnitzt und gebaut um alle Teile gemeinsam am Waldbach zu erproben. Alle Teilnehmerinnen der Fortbildung haben viel über das Gestalten von Figuren in der Holzwerkstatt gelernt, aber auch viel über die Zusammenstellung der Ergebnisse zu einem Wasserspiel. Für Alle war es auch ein besonderes Gruppenerlebnis. Auch in kommenden Jahr wird Roland Oesker einen Kettensäge-Schnitzen Bildhauer-kurs in Remscheid anbieten.Bildhauerei mit Roland Oesker: Die besondere Form des Wassers http://akademieremscheid.de/de/seminar/forschen-und-bauen-am-bach/

Maschinenschein, Werkpädagogik und ein kostenloser E-Learning-Kurs!

07. April 2014
Ausbildung an der Bandsäge

Bandsäge – Maschinenschein Holz

Der nächste Kurs Maschinenschein Holz in der Akademie Remscheid findet im  Januar 2015 statt.  Vom 19.01.2015 bis zum 23.01.2015 2015. Man kann sich noch anmelden! http://akademieremscheid.de/seminar/maschinenschein-holz/

Alle  Freundinnen und Freunde der Holzwerkstatt, die gern mit Kindern und Jugendlichen in der Holzwerkstatt arbeiten möchten und sich für Werkpädagogik interessieren, entdecken hier ein besonderes Angebot. Ein kostenloser E-Learning Kurs zum Thema „Holzwerkstatt und Maschinenschein“ Hier weiterlesen: www.designpaedagogik.de

Roland Oesker: Malerei – Akt, Portrait, Landschaft

27. Dezember 2013

Nur noch einmal an der Akademie Remscheid!

Das ist der letzte Malerei-Kurs, den ich als Dozent an der Akademie anbiete! Nach 25 Jahren Malerei wird es diese Kurse nur noch auf Usedom geben!

27.–31.01.2014 Werkstattkurs

Inhalt des Werkstattkurses ist das großzügige Malen in gegenständlicher und/oder ungegenständlicher Form. Der Kurs führt dazu, sich mit Freude und Farbe auf großen Formaten gestalterisch zu entfalten. Er leitet an und ermutigt auch Ungeübte  zum spontanen und freien Malen und zur Überwindung von Hemmnissen. Weiterlesen und Anmelden hier:  http://www.akademieremscheid.de/kursdetails.html?tx_seminars_pi1%5BshowUid%5D=264  Kursleitung Roland Oesker

Werkpädagogik, Leitung einer Holzwerkstatt in der Jugendarbeit

17. Dezember 2013

Berufsbegleitende Ausbildung Werkpädagogik in der Jugendarbeit

1. 24. – 28.03.2014
2. 08. – 12.12.2014
3. Frühjahr 2015
Diese Fortbildung zum Werkpädagogen/zur Werkpädagogin erweitert die beruflichen Chancen für alle Menschen, die das Pädagogische mit dem Handwerklichen verbinden möchten.
Für das Werken und Gestalten mit dem Naturwerkstoff Holz ist gerade in unserer technisch-medial bestimmten Zeit ein großes Bedürfnis bei Kindern und Jugendlichen wie auch bei Erwachsenen spürbar. Um die Möglichkeiten dieses Werkstoffes auszuschöpfen, sind Sachkenntnis und handwerkliche Fertigkeit erforderlich – verbunden mit künstlerischer Einfühlung.
Ziel dieser Fortbildung ist, Teilnehmer/-innen in die Lage zu versetzen, eine Holzwerkstatt für das Werken mit Kindern und Jugendlichen sachkundig einzurichten und zu leiten. Dazu gehört der Umgang mit Werkzeugen des klassischen Handwerks sowie der Gebrauch von Holzbearbeitungsmaschinen.Hier lernen Sie, Werkstattprojekte vorzubereiten und durchzuführen.

Werkzeugkunde, Materialkenntnisse und werkpädagogische Überlegungen stehen im Mittelpunkt. Mit den Themen Holzverbindungen, Kleinmöbel, Holzspielzeug für die Gruppenarbeit, Drechseln und Musikinstrumente wird eine handwerkliche Praxisgrundlage geschaffen. Der Kurs ist für Einsteiger/-innen und für Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet. Basiswissen wird sorgfältig erarbeitet und erfahrene Holzwerker erhalten wertvolle Impulse und spannende Werkideen. Ein Medienpaket unterstützt die Fortbildung und bietet methodische Materialien für die zukünftige Arbeit.
Die Fortbildung wendet sich an pädagogische Fachkräfte in Schulen, an Mitarbeiter/-innen von Jugendkunstschulen und vergleichbaren Einrichtungen, in therapeutischen Werkstätten, sowie in Projekten mit Motivations- und Orientierungsmaßnahmen für Jugendliche. Sie ist Grundlage für das Abschlusszertifikat “Leitung einer Holzwerkstatt in der Jugendarbeit” (Sonderprospekt anfordern). http://www.akademieremscheid.de/kursdetails.html?tx_seminars_pi1%5BshowUid%5D=159

Kulturelle Bildung und die Akademie Remscheid: das Jahrbuch!

21. Mai 2013

Kulturelle Bildung und das Thema „Erzählen“, das ist der Schwerpunkt im neuen Jahrbuch der Akademie Remscheid! Eine Textprobe gibt es hier schon jetzt, für die Diskussion!

Roland Oesker

Poesie muss von allen gelebt werden.

Netzpräsenz verändert die Kunst, den Künstler und den Kunstbetrachter. Nur so kann sich Kulturelle Bildung als gesellschaftliches Prinzip entfalten.

Kunst machen kann ein Prozess der Belastung sein. Kunst betrachten ebenfalls. Das, was an ihr so belasten kann, ist die besondere Beachtung, die ein Werk erhalten muss, um dadurch Kunst zu werden. Nur wenn alle Menschen in einer Gesellschaft gleichberechtigt Anteil nehmen können, kann das Entstehen von Kunst für die Gesellschaft bedeutsam sein. Hier kann man weiterlesen: Kulturelle Bildung – Poesie muss von allen gelebt werden (Pdf)

Kulturelle Bildung und ein Termin in der Akademie Remscheid!

19. April 2013

Kulturelle Bildung, Ausbildung, Weiterbildung und berufsbegleitende Fortbildung sind wichtige Stichworte in diesem Jahr. Die Akademie Remscheid hat dafür schon jetzt wichtige Termine anzubieten. Einen Platz solllte man sich schon jetzt für das Jahr 2014 sichern. Die Qualifizierung Kunstpädagogik-Ästhetische Bildung an Ganztagsschulen und Jugendkunstschulen beginnt am 11. März 2014 und man kann sich schon jetzt anmelden. Tel.: 02191794211. Weitere Informationen auf www.kulturelle-bildung-im-ganztag.de

 

Kulturelle Bildung im Ganztag jetzt auch auf Facebook!

03. April 2013

Informationen über die Weiterbildungsinitiative der Akademie Remscheid gibt es jetzt auch auf Facebook ! Für alle, die an Ganztagsschulen und Jugendkunstschulen arbeiten wollen, gibt es hier ein neues Forum.  Damit wird dem Bedürfnis entsprochen,  zur Ausbildung „Kulturell-Bildung-im-Ganztag“ an der Akademie Remscheid, schnell und umfassend, Informationen zu erhalten.  http://www.facebook.com/pages/Kulturelle-Bildung-im-Ganztag/330256183763077

E-Book-Freunde-Forum: Kunst- und Werkpädagogik im E-Book!

18. Februar 2013

Die Villa Kunterbunt, der interdisziplinäre Lebensraum selbsttätiger Gestaltung, ein Tex von Roland Oesker gibt es jetzt wieder hier: https://www.designpaedagogik.de/texte-zur-system-bildung-pdf/

Für e-book Freunde gibt es ein neues Forum mit frei und kostenlos herunterladbaren Dateien zu den  Themen: Kunst- und Werkpädagogik, Frühe Bildung: Vorschule und Übergänge zur Grundschule, Ganztagsschule, Lernen wie Pippi Langstrumpf, Designpädagogik, Interdisziplinäre System-Bildung.

Musik aus der Holzwerkstatt

25. Dezember 2012

Werken und Bauen mit Holz, das verbindet man besonders mit der Akademie Remscheid und der Weiterbildung oder Fortbildung in der Holzwerkstatt der Akademie.  Auch das StichwortHochwertige Musikinstrumente entstehen. Musik wird besonders oft mit der Akademie Remscheid in Verbindung gebracht. Damit ist auch die Möglichkeit gemeint, junge Menschen zum Selbstbau von Musikinstrumenten anzuleiten.

Für Musiker und für Werkpädagogen gibt es hier Kurse in der Holzwerkstatt, wo beide gemeinsam neue Anregungen, Kenntnisse und Fähigkeiten erlangen können.

Musikinstrumente aus der Holzwerkstatt, dafür gibt es viele Beispiele in der Akademie Remscheid. Daher werden hier nun einige Bilder zum Thema „Das Bauen von Musikinstrumenten“ gezeigt. Das Bauen von Musikinstrumenten hat  in der Akademie Remscheid eine besondere Tradition. Auch im kommenden Jahr gibt es wieder Kurse, in denen der Bau von Musikinstrumenten erlernt werden kann. Angesprochen werden Musiker und Pädagogen, die sich sowohl für  das Werken in der  Holzwerkstatt als auch für die Musikpädagogik interessieren. Die Kurse sind auch für  musikbegeisterte und handwerklich  talentierte Personen geeignet, die einen Weg in eine pädagogische Ausbildung suchen. In den Fortbildungen mit verschiedenen Themen aus dem Bereich Musik und Instrumentenbau entstehen immer hochwertige Musikinstrumente. Hier gibt es auch einen Kurs mit dem Schwerpunkt „Drechseln“(Akademie Remscheid)  Der Bau von Musikinstrumenten hat  aber auch in der grundlegenden Fortbildung „Werkpädagogik-Leitung einer Holzwerkstatt“  einen besonderen Platz!

Achtung! Akademie Remscheid-aktuelle Bilder aus der Lehrwerkstatt.

08. Dezember 2011

„Leitung einer Holzwerkstatt in der Jugendkulturarbeit“ ist der aktuelle Kurs in der Akademie Remscheid. Es ist die 3. Kurswoche in der Ausbildung zum Werkpädagogen. Die Ausbildung führt zum Abschlußzertifikat „Qualifizierung  zur Werkpädagogik“ mit dem Schwerpunkt Leitung einer Holzwerkstatt in der Jugendkulturarbeit . Weiterlesen und aktuelle Bilder sehen, -hier: www.designpaedagogik.de

Erst Design macht das Leben fein!

27. September 2011

Einfach mal nur so sitzen, nichts weiter machen, nur so sitzen. Von Loriot wissen wir, das ist nicht so einfach! Aber jetzt läuft das Festival der Designer an der Akademie Remscheid! Da wird nur am Thema “Sitzen” gearbeitet. Gestern am Montag, den 26. September 2011 hat es angefangen und schon sind die ersten Ergebnisse zu sehen. Gedankenskizzen, Modelle, Prototypen – und alles entsteht mit Spaß und Begeisterung! Kein Material wird bei einem „Sitzexperiment“ verschont. Alle Gestalterinnen und Gestalter forschen  und experimentieren um folgende Fragen zu beantworten: Wie gestaltet man ein außergewöhnliches Sitzmöbel? Wie sieht ein Stuhl aus, auf dem man nicht nur sitzen sondern auch thronen kann? Einen Stuhl, der dem Zeitgeist weit vorauseilt und wie ein Kunstwerk wirken kann? Heute Abend werden wir hier neue Bilder sehen! Ein aktueller Blick in die Werkstatt der Akademie wird hier möglich!

So sieht die Werkstatt der Akademie also am Mittwoch dem 3. Tag des kreativen Designkurses aus! Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kurses erleben den Tag in einer Stimmung, die so ausgedrückt werden kann: Wir lieben es, wenn ein Plan gelingt! Die winzigen Modelle wurden bereits in lebensgroße Möbel verwandelt. Ein lustiges und geschäftiges Treiben, aber auch konzentriertes Arbeiten prägt die Stimmmung. Für alle führt der Designprozess auch zu Begegnungen mit neuen Arbeitsweisen und Techniken. So können Kenntnisse beim Schweißen und Schmieden erworben und genutzt werden. Für das Thema Möbeldesign kann man auch Holzbearbeitungsmaschinen kennen lernen. Das Arbeiten mit der  Hobelmaschine und einer Oberfräse oder Formatkreissäge sind bei einigen Entwürfen notwendige Werkzeuge. Dabei können alle sehr viel hinzu lernen. Ganz spannend im wirklichen Wortsinn ist das Herstellen der formverspannten Sessel.  Die sogenannte biegesteife Konstruktion. Dabei werden aus dünnen und leichten Platten oder Pappen ganz feste und stabile Sitzmöbel hergestellt.dann wird auch noch die Wabentechnik vorgestellt und angewendet. Recht dicke Platten erhalten ihre Festigkeit durch eineFüllung mit Papierwaben und haben daher ein geringes Gewicht.

Schon ist Donnerstag und am Abend gibt es in der Akademie eine Ausstellung. Eine solche Design-Ausstellung gibt es nur einmal im Jahr.

Schon jetzt freuen sich alle auf das nächste Jahr. Dann kann man weitermachen und aus dem einzelnen Stuhlentwurf wird dann eine „Sitzgruppe“! Es ist also ein besonderes Ereignis! Alle sind ein wenig aufgeregt, der Entwurf soll ja fertig werden und bei der Ausstellung dabei sein! Da müssen sich beim Zusammenbauen alle gegenseitig helfen! Natürlich sind alle Designobjekte rechtzeitig fertig geworden.

Holz, Metall, Pappe und Papier das waren die Materialien die verarbeitet wurden. Es wurden besondere Erfahrungen gesammelt und Kenntnisse erworben. Etwas Neues lernen und neue Möglichkeiten kennen lernen, dass ist wohl das Besondere und Bedeutsame, das von allen Beteiligten mit nach Hause genommen werden kann. Als Zugabe nehmen alle ihr erfolgreich gestaltetes Werk mit.  An der Formatkreissäge, am Schweißgerät, an der Oberfräse und an vielen anderen Geräten wurde gelernt und neues Wissen erworben.

Informationen über das Kursangebot „Design“ im Programm der Akademie Remscheid, findet man hier:http://www.akademieremscheid.de/kurse/kurse.php?id=494

Land-Art, ein aktueller Fortbildungskurs an der Akademie Remscheid

14. Juni 2011

Um Natur erleben zu können, muß sie für den Menschen erfahrbar und erlebbar sein. Genau dies ist heute nicht mehr für alle Menschen selbstverständlich. Daher ist Land-Art ein besonders aktuelles Thema. Alle Menschen , die sich für Kunst und Natur begeistern können, finden in diesem Kur ein besonders schönes Angebot. Die Selbstverwirklichung eigener Kunst-Ideen steht im Mittelpunkt. Die Natur ist gleichzeitig  Werkstatt und Ausstellungsort.

Die Leiter des Kurses sind im Bereich Land-Art aktive Künstler und erfahrenen Kunstpädagogen und geben einen Einblick in die eigenen Arbeiten in der Landschaft. Es wird viel in der Natur gearbeitet und von den Ergebnisse werden Fotos angefertigt. Die Anmeldung zum Kurs kann auch direkt auf der Homepage der Akademie Remscheid erfolgen:

http://www.akademieremscheid.de/kurse/kurse.php?id=491

Kunstpädagogik für die Ganztagsschule an der Akademie Remscheid

08. Juni 2011

Das ist ein besonders beliebter Ausbildungsgang für die kunstpädagogische Praxis an Ganztagsschulen und Jugendkunstschulen. Die neue Fortbildungsreihe wird am 5. 11. 2012 beginnen.  Aber immer noch  kann sich jeder um einen Platz bewerben, der in der Ganztagsschule im kulturellen Bereich arbeiten oder sich an einer Jugendkunstschule bewerben möchte, Die Ausbildung startet im Herbst und wird in der 2. Kurswoche am 11.3. 2013 fortgesetzt. Auskunft und Anmeldung unter der Tel.Nr.  02191794-211. Info-Faltblatt als Pdf zum herunterladen findet man auf :  www.ästhetische-bildung-im-ganztag.de

Jetzt neu! Kunstpädagogik für die Ganztagsschule, Ausbildungsgang beginnt 2012

02. Dezember 2010

Mit einer neuen Info-Seite präsentiert sich die Qualifizierung „Ästhetische Bildung an Jugendkunstschulen und Ganztagsschulen“. Das ist ein besonders beliebter Ausbildungsgang für die kunstpädagogische Praxis an Ganztagsschulen und Jugendkunstschulen. Die neue Fortbildungsreihe beginnt am 5. 11. 2012.  hier kann sich jeder um einen Platz bewerben, der in der Ganztagsschule im kulturellen Bereich arbeiten oder sich an einer Jugendkunstschule bewerben möchte. Die Situation der Einführung des Ganztagsbetriebes an vielen Schulen in Deutschland macht es notwendig, dass einige Jugendkunstschulen ihren Wirkungsbereich auf die Arbeit in den Schulen ausdehnen müssen. Daher werden ausgebildete Fachkräfte benötigt. Mit einer kunstpädagogischen Ausbildung in dieser Qualifizierungsmaßnahme, wird eine erfolgreiche Bewerbungslage geschaffen. Viele Absolventen haben durch diese Fortbildung ihre pädagogischen Fähigkeiten und künstlerischen Anlagen verbunden und sich dadurch ein neues Tätigkeitsfeld erobert. Informieren sie sich über die  Ausbildung zur  Kunstpädagogik  auf:  „Ästhetische-Bildung-im-ganztag.de“ über die Möglichkeiten, als  Kunstpädagogin/Kunstpädagoge erfolgreich zu arbeiten!

Neue Rennwagen aus der Holzwerkstatt

09. Februar 2010

Neue Rennwagen aus der Holzwerkstatt!
Der Termin für das große  Rennen der verrückten Autos aus der Holzwerkstatt rückt immer näher. Es ist ein Donnerstag im März, genauer: in der 12 Kalenderwoche 2010. In dieser Woche findet in der Akademie Remscheid eine besondere Werkstattwoche statt. Begeisterte Konstrukteure der „Crazy Racing Cars aus der Holzwerkstatt“  treffen sich und bauen neue Rennwagen und eine Wettkampfbahn für diese Fahrzeuge. Also, für alle die noch mit machen wollen, ist es Zeit sich zu diesem Rennen und für diesen Werkstattkurs anzumelden. Der Kurs findet vom Montag, den  22.März bis zum 26. März in der Holzwerkstatt der Akademie Renscheid statt! Hier noch einige Bilder von einigen Rennwagen.  crazy razing Car Bilder hier!